498 kWh Strom im ersten Monat

Nachdem wir die Solat-Anlage auf dem Dach der CIM Ende April in Betrieb genommen haben, liegen jetzt erste Zahlen für die Stromproduktion für den Monat Mai vor. Demnach hat die Anlage im Tagesdurchschnitt 498 kWh produziert. Die Stromproduktion liegt weit oberhalb unserer Kalkulation. Wie die Stromerzeugung sich entwickeln wird müssen wir noch in den kommenden Monaten auswerten. Aber schon die aktuellen Werte bedeuten schon eine immense CO2-Einsparung für die Menschheit und Deviseneinsparung für Cuba.

Vorläufige Abrechnung

Für die ersten 100 kWp Anlage hatten wir Kosten in Höhe von 84.000 Euro veranschlagt. Leider hat uns eine „ Zollkontrolle“ am Tag der geplanten Verschiffung und der geplatzte Transport Mehrkosten in Höhe von 2.300 € beschert: hinzu kamen noch Hafengebühren in kubanischen Hafen in Mariel von 343,98 Euro. Die Reisekosten von InterRed Mitgliedern für die Begleitung des Aufbaus und der Inbetriebnahme wurden privat getragen. Die Gesamtausgaben lagen bei 86.651,98 Euro: Nahezu eine Punktlandung, wenn man von den „Schikanekosten“ absieht.

Das nächste 50 kWp Modul

Nahezu alle Materialien und Transportkosten für unser nächstes Modul haben sich in den letzten Monaten rasant erhöht. Während bei einer Bestellung im November 2021 die Kosten bei 34.250 Euro lagen, würde der Einkauf und Transport der Solarmodule aktuell mindestens 50.500 Euro kosten. Wir können jedoch die Lieferung unseres nächsten Moduls gemeinsam mit dem befreundeten Frankfurter Arbeitnehmerverein LAGG abwickeln. Der Verein LAGG hat mit CIM ein soziales Investment über 150 kWp vereinbart. Durch gemeinsame Bestellung und Transport und weitere Synergien können die Kosten für unser 50 kWp Modul auf ca. 42.500 Euro reduziert werden.

Geplante Inbetriebnahme

Wir wollen gemeinsam mit dem Verein LAGG beide Teile Ende November 2022 in Betrieb nehmen. Der größte Unsicherheitsfaktor hierbei ist die Beschaffung der verschiedenen Komponenten in Deutschland und deren rechtzeitige Verschiffung.

Weitere Planungen für das 4. Modul

Der Spendeneingang betrug bis 30. Juni 2022 132.896,73 Euro. Abzüglich der verausgabten und geplanten Kosten haben wir jetzt rund 3.700 Euro für das vierte Modul zusammen. Bestellen wollen wir im Herbst und Realisieren möchten wir die Montage des 4. Moduls im Frühjahr 2023. Bis Herbst fehlen uns rund 40.000 Euro. 

Den aktuellen Spendenstand erfahren Sie hier. Sie können für das Projekt spenden unter:

Netzwerk InterRed Cooperación e.V.

Bank für Sozialwirtschaft

IBAN: DE50 5502 0500 0007 6002 00

BIC: BFSWDE33MNZ